Kurz nach den Grammys: Goldie Harvey (†31) ist völlig unerwartet gestorben

Goldie Harvey: Sängerin stirbt kurz nach den Grammys

16.02.2013 > 00:00

© facebook/goldieharvey

Gerade hat sie noch mit der US-amerikanischen Sängerin Ciara (27) bei den Grammys gefeiert. Jetzt ist sie tot. Völlig unerwartet starb die nigerianische Sängerin Goldie Harvey (†31), kurz nachdem sie von der Verleihung der Grammy Awards in Los Angeles in ihre Heimat zurückkehrte.

Wie kann es sein, dass eine junge Frau so plötzlich stirbt? Auf diese Frage gibt es bisher noch keine Antwort.

Fest steht nur: Kurz nach ihrer Ankunft in Lagos in Nigeria, klagte Goldie Harvey über schwere Kopfschmerzen. Die Sängerin wurde laut dem offiziellen Statement auf ihrer Facebook-Seite sofort in das dortige Krankenhaus gebracht.

Aber scheinbar kam für Goldie Harvey jede Hilfe zu spät. Sie wurde wenig später für tot erklärt.

Kenny Ogungbe, der Leiter ihres Labels "Kennis Music" erklärte: "Mit tiefer Betroffenheit geben wir den zutiefst schockierenden Tod unseres geliebten Musik-Stars Goldie Harvey bekannt."

Goldie Harvey war in Afrika eine beliebte Sängerin und hat dort schon viele Musik-Preise gewonnen.

Lieblinge der Redaktion