Good Charlotte nehmen Album neu auf

Good Charlotte nehmen Album neu auf

25.01.2010 > 00:00

Good Charlotte haben ihr neues Album verworfen und sind ins Studio zurückgekehrt, um es neu aufzunehmen. Gitarrist Benji Madden traf die schwierige Entscheidung, die Platte zu verwerfen, nachdem er von einer Tour durch Australien zurückkehrte und sich die neuen Tracks zum ersten Mal anhörte - denn er war unzufrieden damit, wie sie klangen. Nun ist die Band ins kanadische Vancouver gereist, um mit dem Produzenten Don Gilmore erneut mit den Aufnahmen für "Cardiology" zu beginnen. Madden in einem Eintrag auf Good Charlottes Website: "Als wir von unserer letzten Reise nach Australien zurückkamen, hatten wir die Aufnahmen für die Platte so ziemlich beendet. Ich ging ins Studio, um ein paar Rohfassungen zu hören, und es war einfach nicht richtig. Ich konnte es nicht ausknobeln. Ich wusste nicht weiter. Ich liebe die Songs, ich liebe die Texte, also was war das Problem. Ich war einfach so verwirrt. Am Boden zerstört sogar. Das war nie passiert. Ich fühlte mich verrückt. So. Ich sagte unserem Manager, einfach alles auf Pause zu setzen und dass ich Zeit zum Nachdenken brauche. Ich rief sofort all die Jungs an und berief ein Nottreffen ein. Alle setzten sich hin. Und ich sagte nur, 'Jungs, wir müssen von vorn anfangen.'" Seine Bandkollegen waren derselben Meinung. Madden fügt hinzu: "Ich rechnete damit, dass alle ausrasten und sagen würden, 'Was?!' Aber Billy (Martin) sprach als erster und er sagte sofort, 'Ich wusste, dass du das sagen würdest. Mein Bauch sagt mir dasselbe. Machen wir's.' Alle stimmten zu." © WENN

Lieblinge der Redaktion