Die Auswanderung von Jenny und Jens endete in der Katastrophe

Goodbye Deutschland: Alkohol-Drama um Mallorca-Auswanderer Jens

05.03.2014 > 00:00

© VOX/99pro Media

Goodbye Deutschland - hallo Totalabsturz...

Mit großen Hoffnungen waren Jenny (27) und Jens (46) nach Mallorca ausgewandert. Statt im Paradies landeten die beiden jedoch in der Hölle...

Ihre Boutique läuft mehr schlecht als recht, und weil zu den finanziellen Belastungen noch gesundheitliche Sorgen hinzukommen, trennt sich das Auswanderer-Traumpaar nach drei Jahren auf der Insel.

Besonders Jens kommt mit der Situation überhaupt nicht zurecht, flüchtet sich in den Alkohol.

Wie "bild.de" berichtet, verbringt der "Goodbye Deutschland"-Kandidat seit der Trennung viel Zeit am Ballermann, trinkt oft morgens um 10 Uhr schon sein erstes Bier.

"Ich habe bereits 17.000 Euro versoffen", gesteht er. Der Auswanderer hat eine schwere Zeit hinter sich, Verdacht auf Lungenkrebs. "Die Entwarnung kam erst nach Monaten. Es war die schrecklichste Zeit meines Lebens. Und ich dachte: Es geht nicht schlimmer...", erinnert er sich.

Als er dann jedoch von seiner Frau verlassen wird, ist Jens endgültig ganz unten angekommen. Um den Schmerz zu vergessen, stürzt er sich ins Partyleben. "Und da hab ich mir gedacht: Ich bin ein freier und gesunder Mann. Nach all dem Ärger wollte ich es mal krachen lassen."

Inzwischen hat er jedoch eingesehen, dass es so nicht weitergehen kann. "Bald ist Schluss", versichert er.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion