Recke und Phyllis wandern nach Mallorca aus

Goodbye Deutschland: Deshalb sind Phyllis & Recke wirklich nach Mallorca gegangen

01.04.2014 > 00:00

© VOX

Aus Deutschland ging es für Phyllis, Recke und die Kinder in die Türkei, dort folge während der Dreharbeiten für "Goodbye Deutschland" die tolle Hochzeit der beiden. Doch nun haben die Fünf der Türkei den Rücken gekehrt, wollen in Mallorca mit einem Klamottengeschäft durchstarten.

InTouch Online hat Phyllis zum Interview getroffen!

"Wir sind nach Mallorca ausgewandert weil wir Europa schrecklich vermisst haben. In der Türkei hat man fast täglich Stromausfall, ich bin kein Neandertaler! Wir haben uns unter den Einheimischen nicht so wohl gefühlt. Als Frau wirst du dort nicht ernst genommen, aber dir auf die Hupen glotzen lassen, das musst du", antwortet sie auf die Frage, warum sie die Türkei verlassen haben.

"Wir sind verrückt und chaotisch, wir passen nicht in dieses Land."

Und warum soll es Mallorca sein?

"Wir haben am "Ballermann 13" eine Fashion-Bar mit Kleidung, die einzigartig ist. "CrisLis" - unser eigenes Modelabel wollen wir auch dort anbieten und hoffen damit Erfolg zu haben. Ja, es war naiv mit so wenig Geld auszuwandern, aber wir haben es dort einfach nicht mehr ausgehalten und bevor wir nach Deutschland gehen, um Hartz 4 zu beantragen, nehmen wir unser Leben lieber selbst in die Hand, wir sind Kämpfer."

Die Familie blickt zuversichtlich in die Zukunft!

"Wir sind davon überzeugt, es hier zu schaffen, wir sind optimistisch. Damals sind wir auch mit wenig in die Türkei gegangen und hatten ein gut laufendes Tattoo-Studio. Wenn es nicht klappt, dann bleibt nur noch Deutschland als Plan B. Aber Plan C hätten wir auch schon. In Deutschland Geld verdienen und ab nach Amerika."

Was sagen die Kinder eigentlich zu Euren Umzügen und Plänen?

"Viele sagen, die armen Kinder! Meine Kinder sprechen vier Sprachen und spielen jeden Tag am Strand, sind mehr geflogen als Kermit der Frosch und machen jedes Jahr Urlaub, wo immer sie wollen. Unseren drei Kids geht es hier viel besser, sie werden in der Schule akzeptiert und denen fehlt nichts - bis auf die Oma."

Wenn Ihr wissen wollt, wie es mit Phyllis und ihrer Familie auf Mallorca weitergeht, dann schaltet am Sonntag um 14:30 Uhr VOX ein.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion