Gorillaz ersetzen U2 beim Glastonbury

Gorillaz ersetzen U2 beim Glastonbury

26.05.2010 > 00:00

Damon Albarn bereitet sich darauf vor, das zweite Jahr in Folge Headliner beim Glastonbury-Festival zu sein - seine virtuelle Band Gorillaz ist eingesprungen, um U2 bei dem legendären britischen Musikfestival zu ersetzen. Die irischen Rocker mussten sich von ihrem Headliner-Auftritt bei dem Event im nächsten Monat sowie dem nächsten Abschnitt ihrer Welttournee zurückziehen, nachdem Frontmann Bono am Freitag für eine Notoperation am Rücken ins Krankenhaus kam. Es kursierten Gerüchte, wer U2s Platz beim Glastonbury übernehmen würde, Online-Berichte deuteten an, dass Aerosmith, die Rolling Stones, AC/DC oder sogar Led Zeppelin den begehrten Platz einnehmen könnten. Festival-Organisator Michael Eavis hat nun aber bekannt gegeben, dass Albarn mit den Gorillaz auf die berühmte Pyramid Stage zurückkehren wird, ein Jahr nachdem er dort mit seiner wiedervereinten Band Blur performte. Eavis: "Es wird ein großes audio-visuelles Spektakel sein, das die Pyramid Stage am Freitagabend richtig entfachen wird, und Muse und dann Stevie Wonder folgen (am Samstag beziehungsweise Sonntag)." Gorillaz waren bereits im April Headliner beim Coachella-Festival in Kalifornien und werden im Juli beim Benicassim in Spanien spielen. © WENN

Lieblinge der Redaktion