"Got to Dance": Ruffy und Jamal merken wir uns.

Got to Dance: Gummimann Ruffy und Little Jamal stehlen allen die Show

20.06.2013 > 00:00

© © SAT.1/ProSieben/Willi Weber

Bei "Got to Dance" ist in tänzerischer Hinsicht wirklich für jeden etwas dabei. Von Hip Hop, über Breakdance, bis hin zu Ballett und Bauchtanz wird nahezu alles gezeigt. Bei so vielen verschiedenen Talenten ist es eigentlich besonders schwer die Besten herauszufiltern. Zwei der Tänzer des heutigen Abends haben es dennoch geschafft, sich von der Masse abzuheben und ordentlich aufzufallen. Und diese beiden könnten unterschiedlicher nicht sein! Die Rede ist von dem kleinen Jamal und Gummimann Ruffy.

Zuerst überrascht Jamal den kompletten Raum gemeinsam mit seinem Bruder und dessen Tanzcrew "Next Level". Der gerade einmal dreijährige Stepke rockt auf der Bühne mächtig ab zeigt sogar ziemlich schwierige Breakdance-Einlagen. Und ist bei all dem vor allem eines: unglaublich süß! Das findet auch die Jury und verliebt sich auf Anhieb in den jungen Künstler. Ein anderer Eyecatcher der Show ist Ruffy allerdings sind es hier keine großen Kulleraugen, die uns fesseln. Nein: der 17jährige ist ein richtiger Gummimensch und schockt mit gruseligen Ganzkörperverrenkungen. Mit seinem schaurig-schönen Auftritt kommt er souverän in die nächste Runde hinterlässt aber auch gemischte Gefühle. "Mein Magen ist krank", gibt Howard Donald nach der Verdreh-Arie zu. Auch bei Moderatorin Johanna Klum bleibt ein einigermaßen flaues Gefühl zurück. "Das war zu krass für mich", gesteht sie nach Ruffys Tanz.

Eines haben diese beiden Talente aber gemeinsam: sie fallen auf und bleiben im Gedächtnis. Ob da nicht vielleicht schon zwei Favoriten geboren sind...?

TAGS:
Lieblinge der Redaktion