"Got To Dance": Lesben-Kuss auf offener Bühne

Got To Dance: Lesben-Kuss bei "Link2Dance Patchwork"

05.07.2013 > 00:00

© ©SAT.1/Willi Weber

Hoppla wer hätte das gedacht? Das heutige Finale von "Got To Dance" sorgte doch tatsächlich für ein klitzekleines Skandälchen. Ein ziemlich heißes allerdings.

Die Rede ist von der Performance der Tanz-Crew "Link2Dance Patchwork". Offenbar wollte diese Gruppe, bestehend aus 10 Tänzern aller Herrenländer, heute noch einmal besonders auffallen. Ganz unschuldig begann ihr Auftritt: in puristischen weißen Gewändern tanzten die Kandidaten zu den geradezu heilig anmutenden Klängen von "Cosmic Love". Liebe war wohl tatsächlich eine Menge im Raum, denn plötzlich küssten sich zwei der Mädels. Richtig, das gibt es nicht nur beim Eurovision Songcontest. Ein Lesben-Kuss auf offener Bühne und das vor den Augen der 10jährigen Tänzerin Maxim! Was allerdings fast noch bemerkenswerter war: die Jury schien das überhaupt nicht mitbekommen zu haben. Keiner der drei Juroren, die die Performance mit drei goldenen Sternen würdigten, verlor während der Bewertung ein Wort über den Kuss-Eklat. Nicht einmal Ladiesman Howard Donald, der sonst gerade beim weiblichen Geschlecht immer ganz genau hinschaut. Hat etwa die komplette Jury im selben Moment geblinzelt?

Ob diese Aktion ein Schrei nach Aufmerksamkeit oder doch etwa ein tiefer künstlerischer Ausdruck sein sollte wir lassen das einmal so dahingestellt...

Lieblinge der Redaktion