Walter Freiwald zu Tränen gerührt

Große Überraschung für die Dschungelcamper!

26.01.2015 > 00:00

© RTL

Ein sehr emotionaler Moment im Dschungelcamp: Die Promis haben persönliche Briefe von ihren Liebsten erhalten. Ein ganz besonderes Geschenk für die Bewohner, schließlich haben sie ihre Freunde und Familien schon seit über einer Woche nicht mehr gesehen. Das Heimweh hat sich bereits im ganzen Camp ausgebreitet.

Kein Wunder, dass es die Promis teilweise zu Tränen rührt, als sie ihre Briefe einander der Reihe nach laut vorlesen.

Jörn Schlönvoigt (28) zum Beispiel wird ganz sentimental als er von Aurelio den Brief seiner Freundin vorgelesen bekommt. "Danke, dass du ein Teil meines Lebens bist. Hier zuhause gibt es nichts Neues nur du fehlst!", schreibt seine Liebste Syra Feiser (30) und rührt Jörn damit zu Tränen. Die Blondine verkündete bereits kürzlich gegenüber BILD, dass sie sich große Sorgen um ihren Freund mache, der schon über sechs Kilogramm im Camp abgenommen habe.

Auch Walter Freiwald fängt an zu schluchzen, als er den Brief seiner Ehefrau Annette vorgelesen bekommt. Damit zeigt er eine bisher selten da gewesene sensible Seite von sich, was auch die anderen Dschungelcamper zutiefst rührt. Vor allem Tanja ist sehr mitgenommen und schließt den 60-jährigen tröstend in ihre Arme.

Als sie dann ihren eigenen Brief von ihrer Mutter vorgelesen bekommt, gibt es kein Halten mehr und weitere Tränen fließen.

Aus der Reihe fällt allerdings Aurelios Brief, der von seinem Bruder zu stammen scheint. "Ey yo, Bro!", heißt es darin unter anderem. Wie sollte es bei dem coolen Macho anders sein, sucht man die Sentimentalität hier vergebens. Ein Brief, der bei den anderen Dschungelstars hochgezogene Augenbrauen verursacht, Aurelio aber sehr zu freuen scheint.

Die Stars mögen unterschiedlich mit der Post ihrer Liebsten umgehen, aber eines ist diese Überraschung hoffentlich für alle gewesen: Ein Ansporn, mehr Gas im Dschungelcamp zu geben!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion