Groupie verteidigt Mick Jagger

Groupie verteidigt Mick Jagger

12.11.2010 > 00:00

Das berühmte Rock-Groupie Pamela Des Barres hat Mick Jagger verteidigt, nachdem Keith Richards die Größe seines besten Stücks angezweifelt hat - sie hätte jede Menge "satisfaction" von dem Sänger bekommen. In seinem Memoiren "Life" macht sich der Rolling Stones-Gitarrist über seinen Kollegen lustig und behauptet, die Spekulationen über das rieisge Gemächt von Jagger seien schlicht und einfach falsch. So habe sich Jaggers Ex-Freundin Marianne Faithfull einst darüber beschwert "keinen Spaß mit seinem kleinen Schniedel" gehabt zu haben. Pamela Des Barres, die in zwei Büchern über ihre Affäre mit Jagger berichtete, will nun klarstellen: "Ich habe da eine ganz andere Meinung als Keith über die sexuelle Standfestigkeit des Sängers. Ich habe in jeder Hinsicht, inklusive der Größe, jede Menge Befriedigung bekommen. Es ist keineswegs ein kleiner Schniedel, Mädels. Und man kann dem berühmtesten Groupie der Welt trauen!" © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion