Günter Wallraff kriegt Gegenwind vom Caterer: "Das Essen ist tadellos und gut!"

Günter Wallraff: Der Enthüllungsjournalist wurde von McDonald's bezahlt

12.05.2014 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Er deckt den Hygiene-Skandal bei Burger King auf und sorgte damit für riesige Aufregung. Jetzt steht Günter Wallraff selbst in der Kritik. Er soll Honorare von McDonald's bezogen haben.

2010 soll der Enthüllungsjournalist an zwei Treffen mit der PR-Agentur des Fast-Food-Konzerns teilgenommen und dafür einmal 5.000 und einmal 3.000 Euro kassiert haben, berichtet "spiegel.de".

Außerdem wirkte Günter Wallraff an einem internen Schulungsvideo von McDonald's mit.

Seltsam: In den 80er Jahren galt der Reporter als harter Kritiker des Unternehmens. Er hatte sich damals als Gastarbeiter in eine Filiale eingeschleust und später ein Buch über die Missstände veröffentlicht.

Jetzt hat er seine Meinung offenbar geändert. McDonald's habe seit Jahren die besseren Standards, sagte er kürzlich auf einer Protestveranstaltung.

Er betont jedoch, dass seine Zusammenarbeit mit dem Konzern nichts mit seinen Ermittlungen gegen den Konkurrenten Burger King zu tun habe.

Lieblinge der Redaktion