Günther Jauch gibt seine Talkshow auf

Günther Jauch gibt seine ARD-Talkshow auf

05.06.2015 > 00:00

© GettyImages

Erst der "Tatort", dann Günther Jauch: Vier Jahre lang gehörte seine Talkshow fest ins Sonntagsprogramm der ARD. Doch bald ist Schluss: Der beliebte Moderator will die Sendung Ende des Jahres aufgeben.

Obwohl die Quoten eigentlich nichts zu wünschen übrig ließen, steht die Entscheidung des 58-Jährigen fest. "Über das Angebot der ARD zur Vertragsverlängerung habe ich mich sehr gefreut. Sowohl aus beruflichen als auch aus privaten Gründen habe ich es nicht angenommen", erklärte der Talkmaster in einer Pressemitteilung des NDR.

Welche konkreten Projekte er jetzt plant, verriet er allerdings nicht. Bis Ende des Jahres wird er jedoch noch vor der Kamera stehen - erst dann läuft der Vertrag aus.

"Wir danken ihm für die erfolgreiche Zusammenarbeit und respektieren seine Entscheidung. Er hat mit seiner Sendung oft die politische Agenda geprägt und für das Erste neue Zuschauer gewonnen", sagte NDR-Intendant Lutz Marmor.

Seine anderen Sendung betrifft das Aus seiner ARD-Talkshow allerdings nicht. Bei RTL wird er unter anderem weiterhin "Wer wird Millionär" moderieren.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion