Guns N' Roses mit Straße in Las Vegas geehrt

Guns N' Roses mit Straße in Las Vegas geehrt

30.10.2012 > 00:00

Guns N' Roses standen für einen Straßennamen Pate - sie werden eine Woche lang über die "Paradise City Road" flanieren können. Der Band um Frontmann Axl Rose wird in dieser Woche eine besondere Ehre zuteil, denn die Stadt Las Vegas benennt eine ihrer Straßen kurzzeitig in die "Paradise City Road" um. Am 31. Oktober wird deshalb pünktlich zu Halloween eine feierliche Zeremonie stattfinden, in deren Zuge die Straße Paradise Road für eine Woche ihren neuen Namen erhält. Anlass der Umbenennung bietet das The Hard Rock Hotel and Casino in Las Vegas, das an der Ecke der Harmon Avenue und der Paradise Road gelegen ist. Zwölf Tage lang werden die Rocker dort abendlich auftreten und ihre größten Hits zum Besten geben. Die Musiker sind allerdings nicht die ersten Prominenten, denen die Ehre zuteil wurde, ihre eigene Straße zu haben. Auch Justin Bieber stand einen Tag lang einem Straßennamen Pate, als im vergangene Jahr die elfjährige Caroline Gonzalez in einem texanischen Städtchen einen Tag lang Bürgermeisterin sein durfte. Ihr Wunsch: eine der Straßen wurde in den "Justin Bieber Way" umbenannt. Nach 24 Stunden war der Zauber jedoch bereits wieder vorbei. © WENN

Lieblinge der Redaktion