Felix von Jascheroff und sein Bruder Constantin in Schlägerei verwickelt

„Gute Zeiten – Schlechte Zeiten“: TV-Stars verprügeln Piloten

10.04.2013 > 00:00

© Sascha Radke / Picture Alliance

Was war denn da los?

Der "GZSZ-Star" Felix von Jascheroff (30) und sein Bruder, "Tatort"-Schauspieler Constantin von Jascheroff (27) mussten sich gestern wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht verantworten.

Am 18. März 2011 flog das Brüder-Paar von München nach Berlin. Laut eigener Aussage hatten Felix von Jascheroff und sein jüngerer Bruder ein paar Bierchen getrunken und waren leicht beschwingt. Im Flugzeug alberterten die beiden Schauspieler lautstark herum und amüsierten sich über Fotos auf ihren Handys.

Sehr zum Missfallen von Fluggast Gerd K. (51), der hauptberuflich Pilot ist und sich auf dem Weg zu einer Fortbildung befand. Er bat die Störenfriede ihre Handys auszuschalten, weil sich das Flugzeug im Landeflug befand. Da müssen elektronische Geräte ausgeschaltet sein. Die Antwort von Constantin: "Du bist hier nicht der Kapitän. Und als Stewardess musst du dir noch ein paar Titten wachsen lassen!" Ganz schön unverschämt!

Nach der Landung eskalierte die Situation. Der Pilot behauptet, die Brüder bedrängten ihn. Felix von Jascheroff hätte ihm dann sogar so hart ins Gesicht geschlagen, dass er zu Boden ging und ein Schädel-Hirn-Trauma und Prellungen erlitt.

Felix und Constantin berichten jedoch aus einer völlig anderen Perspektive. Constantin: "Ich trat beim Aussteigen gegen seinen Koffer, hatte sofort seine Faust im Gesicht. Ich erlitt eine Gehirnerschütterung." Felix fügt hinzu: "Ich als großer Bruder ging dazwischen. Kann sein, dass ich den Mann versehentlich mit der Faust traf ..." Was tatsächlich passierte, bleibt weiterhin ungeklärt. Fakt ist, dass sowohl Constantin von Jascheroff, als auch Gerd K. verletzt am Boden lagen.

Gegen eine Schmerzensgeldzahlung der Gebrüder von Jascheroff an Gerd K. von 8000 Euro wurde das Verfahren letztendlich eingestellt.

Lieblinge der Redaktion