Gwen Stefani wird neue Jurorin bei "The Voice"

Gwen Stefani: Ehekrise wegen "The Voice"

19.09.2014 > 00:00

Die kommende Staffel der US-Ausgabe von "The Voice" wird für Gwen Stefani (44) zur Familienangelegenheit: Während die Sängerin zukünftig als Jurorin bei der Castingshow mitwirken wird, nimmt ihr Ehemann Gavin Rossdale (48) eine Rolle als Berater der Kandidaten ein. Die Entscheidung, gemeinsam Teil der Show zu werden, fiel Stefani offenbar alles andere als leicht...

Bei einer Pressekonferenz anlässlich der anstehenden Staffel gab der "No Doubt"-Star zu, anfänglich mit Ehemann Gavin über dessen Engagement bei "The Voice" gestritten zu haben.

"Es war ein ewiges Hin und Her, ob Gavin wirklich mitmachen sollte - bisher hatten wir nur bei unseren Babys zusammengearbeitet", so Stefani. "Ich war wirklich ziemlich überwältigt, dass Gavin mit mir Teil der Show werden sollte und wir gerieten in der Nacht davor in einen Streit. Ich meinte: 'Ich weiß nicht, ob ich damit umgehen kann. Das ist ein bisschen viel.'"

Letztendlich entschied sich die Sängerin dann aber doch für eine Zusammenarbeit mit ihrem Mann: "Ich habe einmal drüber geschlafen und meinte am nächsten Morgen: 'Lass uns das machen. Damit kommt ein wenig Feuer in die Sache. Das ist neu. Lass uns zusammenarbeiten. Warum nicht?' Und es war großartig!"

Die neue "The Voice"-Staffel startet in den USA am 22. September.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion