Gwyneth Paltrow: Paartherapie hat nichts gebracht!

Gwyneth Paltrow: Paartherapie hat nichts gebracht!

27.03.2014 > 00:00

© Craig Barritt/Getty Images

Die Trennung von Gwyneth Paltrow und ihrem Mann Chris Martin kam für die Öffentlichkeit relativ unerwartet.

Die Schauspielerin und der Sänger hatten offensichtlich schon länger Probleme und holten sich sogar professionelle Hilfe.

Eine Paartherapie sollte die Lösung sein, leider blieb der Erfolg aus, wie ein angeblicher Bekannter des Paares jetzt verraten hat.

Der Insider verriet "US Weekly" gegenüber: "Sie haben wirklich versucht, ihre Ehe wieder zum Laufen zu bringen, aber manchmal ist es besser, nicht verheiratet zu sein. Sie wissen das jetzt von sich.Sie haben hart gearbeitet, für ein Jahr oder sogar länger, gingen zur Therapie. Versuchten, dass es funktioniert, aber sie haben sich entschieden, dass es besser sei, nicht mehr als Paar zusammen zu sein."

Ganz umsonst war die Therapie sicherlich nicht, Gwyneth Paltrow soll im letzten Jahr eine Fehlgeburt gehabt haben, ein wahrer Albtraum für jedes Paar.

Außerdem gibt es Gerüchte, die Oscar-Preisträgerin hätte ihren Ehemann mehrfach betrogen.

Was auch immer zwischen den beiden vorgefallen ist, die Therapie konnte die Ehe nicht mehr retten. Aber zumindest haben es Gwyneth Paltrow und Chris Martin versucht.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion