Zwei Jahre waren genug. Franziska van der Heide lässt Mieze hinter sich

GZSZ: Franziska van der Heide alias "Mieze" steigt aus

18.02.2015 > 00:00

© RTL – Rolf Baumgartner

Es herrscht ein stetiges Kommen und Gehen bei GZSZ. So viele Wechsel im Cast, wie in den letzten anderthalb Jahren gab es vorher wohl noch nie.

Die Nächste, die die RTL Soap hinter sich lässt ist Franziska van der Heide. Als Straßenkind "Mieze" kam sie in den Kiez von GZSZ und baute sich dort ein neues Leben auf. Nach zwei Jahren in der Soap hat Franziska jedoch genug:

"Es stimmt, ich werde bei GZSZ im Spätsommer das letzte Mal zu sehen sein. Wir werden auf jeden Fall noch eine schöne Ausstiegsgeschichte drehen. Es war immer eine starke Herausforderung, die Rolle dieses eher unkonventionellen Mädchens zu spielen und es hat viel Spaß gemacht, das täglich umzusetzen. Mieze ist ein wunderbarer und ungewöhnlicher Charakter bei GZSZ gewesen."

Die 22 Jahre junge Schauspielerin hat noch viel vor und möchte sich nicht nur auf eine Rolle festlegen. "Schauspielerisch möchte ich mich also verändern und weiterentwickeln. Der Traum einer jeden Schauspielerin ist es doch, verschiedene Rollen zu spielen. Und dafür ist es jetzt an der Zeit", erklärt sie weiter auf RTL.

Mit ihrem Ausstieg sorgt sie dafür, dass bei GZSZ weiterhin keine Ruhe einkehrt. Gerade kamen Serienlieblinge Isabelle Horn und Felix von Jascheroff zurück und auf der anderen Seite verabschiedete sich Frauenschwarm Raùl Richter.

Lieblinge der Redaktion