Halle Berry plant Flucht aus Hollywood

Halle Berry plant Flucht aus Hollywood

22.10.2012 > 00:00

Halle Berry will nur noch weg aus Hollywood - sie kann es nicht ertragen, zu sehen, was die Paparazzi mit ihrer Tochter anstellen. Die Schauspielerin, die bald mit ihrem neuen Film "Cloud Atlas" im Kino zu sehen ist, hat im Gespräch mit der Tageszeitung "New York Times" nun verraten, dass sie unbedingt aus Los Angeles wegziehen möchte. Der Grund für ihren Umzug seien die Paparazzi, die der Aktrice und ihrer kleinen Tochter regelmäßig auflauern würden, erklärt Berry. "Sie stehen jeden Morgen vor meinem Haus. Ich verstehe das, was die ganze Promi-Sache betrifft. Denn es ist ein Teil meines Jobs, zu verstehen, dass die Menschen über einen bestimmten Teil meines Lebens bescheid wissen wollen. Aber es ist nicht okay, dass sie meiner Tochter schlimme Dinge antun", beschwert sie sich und führt aus: "Nachdem die Fotografen uns einen Abend lang verfolgt hatten, habe ich zwei Stunden gebraucht, um sie zu beruhigen, damit sie endlich schlafen konnte." Für ihre kleine Tochter Nahla sei es besonders schwierig, so die Verlobte von Olivier Martinez, zu verkraften, dass sie von den Fotografen immer wieder schlimme Dinge über ihre Mutter hören müsse. "Dieses kleine Kind ist gerade dabei, die Welt zu erkunden und all diese Leute mit Kameras laufen ihr hinterher und rufen ihr Dinge über ihre Mutter zu", echauffiert sie sich. Halle Berry befindet sich derzeit noch in einem Sorgerechtsstreit mit Gabriel Aubry, dem Vater ihres Kindes. Ein Gericht soll darüber entscheiden, wo Berry und ihre Tochter künftig wohnen werden und ob es der Aktrice erlaubt ist, aus Los Angeles wegzuziehen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion