Halle Berry und Aubry: Einigung!

Halle Berry und Aubry: Einigung!

30.11.2012 > 00:00

Halle Berry und Aubry scheinen das Kriegsbeil erst einmal begraben zu haben - sie haben sich "freundschaftlich geeinigt". Die "Cloud Atlas"-Darstellerin und ihr Ex-Freund Gabriel Aubry - der sich vor einer Woche mit Berrys Verlobtem Olivier Martinez prügelte - sollen in der Sache nun bereits eine "freundschaftliche Einigung" erzielt haben. Blair Berk, die Anwältin der Schauspielerin, unterrichtete die Presse nun in Los Angeles von der Einigung und fügte hinzu, dass es keine weiteren Details zu dem Abkommen geben werde. "Es wird in dieser Sache keine weiteren Stellungnahmen geben", kündigte sie an. Aubry und Martinez waren an Thanksgiving aneinandergeraten und hatten sich bei ihrer Prügelei vor dem Anwesen der Darstellerin beide verletzt. Anschließend erwirkten Berry und ihr Verlobter eine einstweilige Verfügung, die es Aubry untersagte, dem Paar und seiner Tochter Nahla zu nahe zu kommen - das Verbot ist inzwischen jedoch wieder aufgehoben worden. Auch Aubry selbst hatte sich nach der Schlägerei an das Gericht gewandt und seinerseits eine einstweilige Verfügung gegen Martinez erwirkt. Berry und Aubry streiten sich seit Februar des vergangenen Jahres um das Sorgerecht für ihre gemeinsame Tochter Nahla. Die Schauspielerin hatte den Sorgerechtsstreit mit der Behauptung eingeleitet, dem Kind gehe es in der Obhut seines Vaters nicht gut und die Gesundheit des Mädchens sei gefährdet, wenn es sich bei dem Männermodel befindet. Zuletzt hatte die Aktrice für Schlagzeilen gesorgt, da sie vor Gericht eine Erlaubnis beantragte, mit Martinez und der kleinen Nahla nach Frankreich umzuziehen - dies wurde ihr jedoch verwehrt. Nun soll sich Berry nach einer neuen Bleibe in den Staaten umsehen - ihr Haus steht aktuell zum Verkauf, heißt es. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion