Zumindest sagt er nicht mehr "nein". Wird Hape Kerkeling bald "Wetten, dass...?" moderieren?

Hape Kerkeling: Er sagt nicht "nein" zu "Wetten, dass...?"

02.09.2011 > 00:00

© getty images

Es wird viel darüber debatiert, wer der Nachfolger von Thomas Gottschalk bei "Wetten, dass...?" werden könnte. Bei den meisten Umfragen, um die Nachfolge von Thomas Gottschalk, war Hape Kerkeling auf Platz eins!

Nun meldete sich Hape Kerkeling aus seiner Sommerpause zurück und gab eine Pressekonferenz in Berlin. Eigentlich, um seine neue Fernsehreihe "Unterwegs in der Weltgeschichte" zu präsentieren, die im ZDF laufen wird. Natürlich wurde er von der anwesenden Presse dann auch nochmal auf "Wetten, dass...?" angesprochen.

Hape Kerkeling soll sichtlich in der Zwickmühle gewesen sein und antwortete: "Wenn ich das richtig erinnere, hat das ZDF beschlossen, dass - solange Herr Gottschalk 'Wetten, dass...?' moderiert - das ZDF sich dazu nicht äußert. Und da ich ja gewissermaßen auch das ZDF bin, äußere ich mich also auch nicht. Also irgendwie? Ich weiß nicht..." Auf diese Worte folgte schon Gelächter und Applaus der Journalisten. Hape Kerkeling erzählt weiter: "Thomas Gottschalk macht noch drei Sendungen 'Wetten, dass..?'. Angenommen ich würde jetzt 'ja' sagen, würde ich ihm ein Ei ins Nest legen, das tue ich nicht. Wenn ich jetzt 'nein' sage, würde ich ihm auch ein Ei ins Nest legen, denn dann geht die Spekulationsdebatte weiter."

Bevor die letzte Sendung "Wetten, dass...?" mit Thomas Gottschalk gelaufen ist, möchte Hape Kerkeling also nichts sagen. Er wird allerdings in einer der drei Ausgaben, die Thomas Gottschalk noch moderieren wird, als Gast dabei sein. Und dass er nicht mehr strikt "nein" sagt, so wie er es bisher getan hat, ist auf jeden Fall auch schon einiges wert.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion