Harald Glööckler: Zweiter Einsatz für Pelztiere

Harald Glööckler: Zweiter Einsatz für Pelztiere

17.10.2012 > 00:00

Harald Glööckler verabscheut das Tragen von Pelz - in einer weiteren Kampagne setzt er sich erneut für Pelztiere ein. Der gefeierte Designer, der auf dem Sender VOX sogar seine eigene Reality-Sendung hat, nutzt seine Popularität nun bereits zum wiederholten Male, um die Tierschutzorganisation PETA in ihrem Kampf gegen die Pelzindustrie zu unterstützen. In der neusten Kampagne der Organisation macht sich der 47-Jährige erneut gegen das Tragen von Pelz stark und beteuert, bei seinen eigenen Kreationen gänzlich auf den Einsatz des Tierfells zu verzichten. "Es wäre ja absolut scheinheilig, wenn ich eine Anti-Pelz-Kampagne für PETA mache und gleichzeitig Pelz tragen würde", echauffiert sich Glööckler im Gespräch mit dem Magazin "Closer" und erklärt, dass seine Abneigung gegen Pelz nicht erst seit kurzem besteht. "Ich war schon immer gegen Pelz", erklärt er dem Magazin. "Weil die Tiere dafür unglaubliche Qualen durchleiden müssen. Ich trage nur Kunstpelz." Bereits vor einiger Zeit hatte sich Glööckler schon einmal für PETA ablichten lassen, verzichtete dabei jedoch - anders als in der diesmaligen Kampagne - gänzlich auf Kleidung. Auf die Frage, weshalb er nicht ein weiteres Mal unbekleidet vor die Kamera trat, erklärt der Designer: "Ich kann ja nicht andauernd die Hüllen fallenlassen. Diese Kampagne sollte ein neues Statement haben, in dem es um den gehäuteten Fuchs geht und nicht um nackte Promi-Haut." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion