Harrison Ford fand "Wetten, dass...?" bizarr

Harrison Ford: Das hält er von "Wetten, dass...?"

07.10.2013 > 00:00

© WireImage / Getty Images

Spätestens seit dem missglückten "Wetten, dass...?"-Auftritt von Tom Hanks und Halle Berry dürfte die ZDF-Show in Hollywood-Kreisen ziemlich verspottet werden.

"Wenn in Amerika eine Show drei Stunden läuft, werden die Verantwortlichen gefeuert! Er würde keinen Job mehr finden. Sie finden nie mehr Arbeit!", pestete Tom Hanks nach der Sendung.

Auch Harrison Ford (71), der am Samstag auf der "Wetten, dass...?"-Couch Platz genommen hatte, wirkte während der Sendung zwischenzeitlich reichlich verstört.

Allerdings scheint er seinen Auftritt doch besser verkraftet zu haben als zu vermuten war. "Bizarr, aber wunderbar", beschreibt er seine Erlebnisse als Wett-Pate. "Ich wusste von nichts. Es war fast wie Las Vegas. Bei uns in den USA gibt es so eine Show nicht!"

Im Gegensatz zu vielen Zuschauern hat er für die Sendung sogar recht warme Worte übrig. "Lustig. Einzigartig. Aber auch lang. Und: sehr netter Moderator", urteilte der "Enders Game"-Star.

Trotzdem dürfte er nicht traurig gewesen sein, als er an der Seite von Cher (67) das Studio wieder verlassen durfte...

Lieblinge der Redaktion