Hau-drauf-Amy

10.06.2009 > 00:00

Oh, oh, das gibt Ärger! Wie die britische Tageszeitung "The Sun" berichtet, soll Amy Winehouse bei ihrem letzten Bar-Ausflug mit "Babyshambles"-Gitarrist Mick Whitnall Kopfnüsse und Kinnhaken an völlig Fremde verteilt haben. Der Grund? Eigentlich keiner! Ein Gast fing sich eine aufgeplatzte Lippe und eine Schramme am Auge ein, weil er ihr am Billardtisch keinen Platz gemacht hatte, ein anderer musste dafür büßen, der Sängerin ein Taxi anhalten zu wollen. "Belästigung!" fürchtete Amy und schlug angeblich zu. Nicht die beste Idee! Denn eines der beiden Opfer verständigte jetzt offenbar die Polizei. Im schlimmsten Fall drohen der Sängerin sechs Monate Haft und ein Bußgeld über umgerechnet 2.500 Euro.

Lieblinge der Redaktion