Wladimir und Hayden: Sind sie bereits Weihnachten verheiratet?

Hayden Panettiere: Kaiserschnitt für ihr Klitschko-Baby

01.12.2014 > 00:00

© Getty Images

Es klingt zunächst wie ein schlechter Scherz, doch für Hayden Panettiere ist es beunruhigende Realität. Schon früh wurden Witze darüber gemacht, dass die 1,53 kleine, zierliche Frau ein Baby von dem 2-Meter-Hünen Wladimir Klitschko austrägt. Wie soll dieses potenzielle Riesenbaby da bloß rauskommen?

Nun, kurz bevor das Kind zur Welt kommen soll, stellen sich ihre Ärzte diese Frage wirklich und die Antwort lautet: Per Kaiserschnitt. Das behauptet zumindest eine Quelle des britischen Magazins "Closer".

"Hayden hat bereits rund 19 Kilogramm zugenommen und hat noch ein paar Wochen bis zu ihrem Geburtstermin", erklärt die Insiderin.

"Sie wog vor der Schwangerschaft bloß 47 Kilo. Also hat sie fast die Hälfte ihres Körpergewichts zugelegt. Das heißt, dass sie keine natürliche Geburt haben wird. Das Baby ist zu groß. Sie plant stattdessen einen Kaiserschnitt."

Tatsächlich soll ab einem Gewicht von 4 Kilogramm ein Kaiserschnitt der natürlichen Geburt vorgezogen werden, wie Gynäkologen bestätigen.

Obwohl ein Kaiserschnitt heutzutage nichts Besonderes mehr ist, so bleibt es zum einen doch ein operativer Eingriff und zum anderen ist es für Hayden gerade ein ganz schlechtes Timing für beunruhigende Veränderungen.

Erst kürzlich hieß es, dass der Haussegen bei Hayden Panettiere und Wladimir Klitschko gehörig schief hinge. Wollen wir hoffen, dass sich auch diese Krise nach der Geburt des Kindes erledigt hat.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion