Heather Graham unterstützt kambodschanische Kinder

Heather Graham unterstützt kambodschanische Kinder

01.08.2012 > 00:00

Heather Graham hat ein gutes Herz - sie unterstützt fünf Kinder aus Kambodscha finanziell, damit diese ein besseres Leben haben. Die "Hangover"-Darstellerin hat gemeinsam mit der gemeinnützigen Organisation Cambodian Children's Fund in den vergangenen neun Jahren gleich dreimal die kambodschanische Stadt Phnom Penh besucht. Ihre Aufenthalte dort haben die Aktrice so sehr bewegt, dass sie fünf Kinder nun unterstützt, damit diese Essen, medizinische Versorgung und den Zugang zu Bildung haben. Dem Magazin "InStyle" verrät sie: "Wir schreiben uns oder schicken uns per Mail Fotos und wenn ich sie besuche, dann gehe ich mit ihnen essen oder besuche einen Tempel oder einen Freizeitpark. Bei meinem letzten Besuch bin ich mit den Mädchen Kleider einkaufen gegangen", erinnert sich die Schauspielerin, die die Zustände in dem Land erschrecken fand. "Die krasse Armut ist überwältigend", erklärt Graham. "Viele Kinder müssen arbeiten - ihren Familien geht es finanziell schlecht, also können sie es sich nicht leisten, das Gehalt eines Kindes zu verlieren. In dem Gebiet ist Alkoholismus und häusliche Gewalt weit verbreitet. Einige Kinder leben sogar in der Schule, weil ihre Familien sich nicht um sie kümmern können." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion