Heidi Klum erntet Kritik für das Cosmopolitan-Foto von GNTM.

Heidi Klum: Bei GNTM als Königin inszeniert?

17.03.2015 > 00:00

© Getty Images

Es sollte eines der Highlights von GNTM sein: Das Gruppenbild für die Cosmopolitan. Schon vor dem Finale standen die Kandidatinnen der aktuellen Staffel für das Magazin vor der Kamera. Gemeinsam mit Heidi Klum posierten sie für ein großes Foto, das dort erschien.

Doch mit dem Endergebnis sind die Zuschauer und Fans absolut nicht zufrieden. Sie kritisieren das Motiv, die Nachbearbeitung und die Arbeit des Fotografen Kristian Schuller. Dieser hatte das Bild auf seiner Facebook-Seite geteilt.

Darauf schwebt Heidi Klum in einem Reifen über der Erde. Sie trägt ein weißes Kleid, die Mädchen sind alle in gelben Outfits. Die GNTM-Kandidatinnen ziehen das Seil hoch, das Heidi Klum oben hält. Das Motiv ist für viele eine klare Aussage: "Die Botschaft ist sehr eindeutig. Die kleinen Mädchen werden angetrieben, ausgebeutet, bloßgestellt. Alles, damit die Königin auf ihrem Thron sitzen und Lorbeeren und Früchte ernten kann."

Ein Zuschauer findet, das wird durch die Bearbeitung mit Photoshop noch unterstrichen: "Warum ist Heidi im Verhältnis zu den Mädchen rund 30 Prozent größer?" Nicht die einzige Panne bei der Retusche: "Ohje Kristian. Ich bin ja Fan deiner Bilder. Aber den Blitz oben rechts in der Ecke hätte ich wegretuschiert. Und was ist mit dem Reifen los? Erst ist Heidis Kleid davor und dann ist er zwischen Heidi und dem Kleid. Den Schatten von deiner Ausrüstung auf dem Boden vorne hätte ich auch weggemacht."

Schlechte Kritik ist Heidi Klum eigentlich gewöhnt. Doch dieser Shitstorm dürfte ihre Erwartungen noch übertroffen haben.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion