Heidi Klum: Ging es bei der Trennung von Martin Kirsten um Geld?

Heidi Klum: Ist ihr Geld wichtiger als Familie?

15.05.2014 > 00:00

© WENN.com

Als sich Heidi Klum und ihr Bodyguard und Freund Martin Kirsten im Januar trennten, waren ihre Fans entsetzt. Nun gibt es neue Details zur Trennung. Angeblich hat nicht Heidi Klum Schluss gemacht, sondern Martin Kirsten selbst.

Bisher wurde angenommen, dass das Model ihren Freund aus ihrem Leben und dem Job gefeuert hatte, weil ihr die Beziehung zu ernst wurde. Nun hat sich ein Freund von Martin Kirsten zu Wort gemeldet, der ein ganz anderes Bild zeichnet.

Martin Kirsten soll genug von Heidi Klum gehabt haben, weil ihr Geld wichtiger sei als ihre Familie. "Sie hat ihre Arbeit und das Geldverdienen vor ihn und die Kinder gestellt", zitiert RadarOnline. "Martin beendete die Beziehung, weil er die Nase voll davon hatte, ein Hausmann zu sein", so der Insider.

Tatsächlich hielt er Heidi Klum den Rücken frei und kümmerte sich um den Haushalt und die Kinder, während sie durch die Welt jettete und arbeitete. Er dagegen gab seine Karriere auf: "Er wurde von einem erfolgreichen Bodyguard zu Mr. Mami!" Inzwischen ist von beidem nichts mehr übrig, er arbeitet jetzt als Security am Flughafen.

Obwohl er Leni, Henri, Johan und Lou geliebt habe, sei es ihm einfach zu viel geworden. "Er musste tun, was für ihn das Richtige war und die persönliche und professionelle Beziehung beenden."

Trotz der Trennung denke er immer noch viel an Heidi Klum und rede oft über sie. Das Top-Model dagegen lenkte sich mit Arbeit ab und hat sich den Toyboy Vito Schnabel geangelt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion