Heidi Klum äußerte sich zum Nackt-Skandal

Heidi Klum: Lässt sie der Nackt-Skandal wirklich so kalt?

26.07.2013 > 00:00

© Twitter

Wenn Heidi Klum (40) mit ihrer Nackt-Parade bei Twitter Aufmerksamkeit erregen wollte, dann hat sie das auf jeden Fall geschafft. Nur: Besonders positiv sind die Reaktionen auf ihre Oben-ohne-Bilder nicht gerade ausgefallen...

Weil die Moderatorin innerhalb kürzester Zeit drei extrem freizügige Fotos twitterte, entfachte sie fast einen kleinen Shitstorm. "Niveaulos und billig", "Wo bleibt deine Ehre" oder "Midlife Crisis" waren noch eher harmlose Kommentare der Internet-User.

Und Heidis Reaktion? Die lässt die Kritik natürlich völlig kalt - angeblich jedenfalls. "Ich twittere unterschiedliche Fotos oder mache Facebook-Fotos für meine Fans und berichte eigentlich immer darüber, was ich gerade mache", erklärte sie RTL-Interview. Die GNTM-Chefin glaubt fest daran, dass - wohlgemerkt! - ihre Fans kein Problem mit ihren freizügigen Aufnahmen hätten - im Gegenteil.

Fest steht aber, dass auch unter den ihren Followern immer mehr negative Töne zu vernehmen sind. Heidis Twitter-Show spaltet die Gemüter. Und Fakt ist auch, dass sie sich mit Überschreiten der magischen 40 Jahre-Grenze so oft dermaßen aufreizend zeigt wie nie. Offenbar möchte das Model sich und der Welt beweisen, dass sie noch immer schön und begehrenswert ist. Und da tun Spott und Häme ihrem Ego ganz bestimmt nicht gut...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion