Das GNTM-Special "Heidi! Ungeschminkt!" floppte.

Heidi Klum: Reportage wurde zum Quoten-Flop

16.05.2014 > 00:00

© Getty Images

Heidi Klum gibt nicht gerne etwas über ihr Privatleben preis. Umso mehr erhoffte sich ProSieben von der Doku "Heidi! Ungeschminkt!", die gestern als Fortsetzung von "Germany's Next Topmodel" gesendet wurde.

Aber beide Seiten wurden enttäuscht: Diejenigen, die sich dafür interessierten, bekamen nicht viel Interessantes zu sehen. Freunde und Angestellte von Heidi Klum betonten, wie toll sie sei und dass sie immer gute Laune habe.

Das war ziemlich vorhersehbar, weshalb sich nicht viele dazu bewegen konnten, überhaupt einzuschalten. Laut Quotenmeter sahen nur 1,22 Millionen zu, wie Heidi Klum zwei Stunden lang durchlächelte.

Nach dem Finale von GNTM hat also sogar die Hälfte der Stammzuschauer das Interesse verloren, was zur schlechten Quote führte. In der relevanten Zielgruppe reichte das nur für einen Marktanteil von 7,2 Prozent.

Der Sender möchte trotzdem an Heidi Klum festhalten. Die Model-Mama hat bereits versprochen, dass im kommenden Jahr eine weitere GNTM-Staffel geplant ist.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion