Heidi Klum und Martin Krisen haben sich in der Öffentlichkeit gestritten.

Heidi Klum: Restaurantbesuch endet im Streit mit Freund Martin

11.06.2013 > 00:00

© picture alliance

Heidi Klum (40) und Lover Martin Kirsten zoffen sich, und das sogar in der Öffentlichkeit! Die beiden machten bisher den Eindruck eines absoluten Traumpaares, bei dem nur eitel Sonnenschein herrscht.

Bei Heidi Klum ist das nichts Neues. Sie ist dafür bekannt, immer nur strahlend und lachend in der Öffentlichkeit zu sehen zu sein. Alles Negative hatte in ihrem Image kein Platz. Emotionen wie Ärger, Wut, Trauer schienen bei Heidi Klum nicht vorzukommen. Auch als ihr Ehe mit Seal in die Brüche ging, gab es vorher keine Anzeichen, die auf eine Krise hingedeutet hätten. Nach der Trennung kamen von ihrer Seite aus weder böse Worte noch Seitenhiebe auf den Exmann.

Die Beziehung von Heidi Klum zu ihrem Bodyguard Martin Kirsten sollte für die Öffentlichkeit genauso glücklich und mühelos aussehen. Stolz präsentierte das Topmodel den Ring, den ihr ihr neuer Freund geschenkt hatte. Die beiden kuschelten und turtelten vor Kameras, was das Zeug hielt. Und nun das!

Während eines Restaurant-Besuches in New York kam es zum Streit zwischen Heidi Klum und Martin, berichtete die "New York Post". Die beiden hätten ein paar Drinks zu viel gehabt, angefangen immer hitziger zu diskutieren. Schließlich sei Heidi Klum vom Tisch aufgesprungen und nach draußen gerannt. "Heidi Klum stand am Eingang und wirkte enttäuscht", erzählte ein Augenzeuge der Zeitung.

Martin kam ihr nach, doch damit endete der Streit keineswegs. Vor der Tür des Restaurants ging es angeblich weiter. Schließlich ging Martin Kirsten nach Hause, Heidi Klum blieb.

Inzwischen haben sich die beiden sicherlich wieder versöhnt, doch es ist fast schon erfrischend zu sehen, dass auch bei Heidi Klum nicht immer alles glattläuft und sie doch dazu fähig ist, etwas anderes als "Spaß" zu haben.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion