Heidi Klum zeigte sich natürlich bei den Golden Globes.

Heidi Klum zeigte Mut zur Natürlichkeit!

13.01.2014 > 00:00

© Getty Images

Vergangene Nacht wurden die Golden Globes verliehen. Mit dabei war natürlich auch Heidi Klum, die auch bei den People's Choice Awards als Laudatorin war. Bei den Golden Globes zeigte Heidi Klum zwar kein so tiefes Dekolleté mehr, aber die Tatsache, dass sie von Schönheits-OPs nicht sehr viel hält.

Heidi Klum bewies, dass sie Mut zur Natürlichkeit hat und zeigte ungeniert kleine Fältchen im Gesicht. Wenn die Model-Mama ihr berühmtes Lächeln aufsetzte, bildeten sich um ihre Augen und ihre Mundwinkel Lachfalten.

Das macht die 40-Jährige sehr sympathisch. Andere Promis sehen nämlich ab Mitte 30 unnatürlich glattgebügelt aus. Nicht so Heidi Klum, die angeblich Angst vor Schönheits-Operationen hat, wie sie in der US-TV-Show "Access Hollywood Live" verraten hat.

Dort verriet sie auch einen Trick, wie sie ihre Falten verschwinden lässt: "Ich habe mir Gedanken gemacht, wie ich meine Falten auf der Stirn wegbekomme. Botox oder Pony? Ich entscheide mich für den Pony!", so Heidi Klum.

Den Pony trug sie auch bei den Golden Globes. Die Stirnfransen hatte Heidi Klum lang geschnitten, reichten ihr bis über die Augenbrauen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion