Heino wurde von Jan Delay als Nazi bezeichnet.

Heino bekommt 20.000 Euro von Jan Delay

16.05.2014 > 00:00

© Patrick Hoffmann/WENN.com

Jan Delay hatte Heino in einem Interview als Nazi bezeichnet nun musste der Rapper dafür bezahlen. Ganze 20.000 Euro hat Jan Delay an den Volksmusiker Heino überwiesen.

In dem Interview ging es darum, dass Heino bekannte Rocksongs gecovert hatte. Unter anderem sang der Schlager-Star "Sonne" von Rammstein. Auch "Liebes Lied" von Jan Delays Band "Absolute Beginner" musste dran glauben und wurde von ihm nachgesungen. Das fand Jan Delay gar nicht lustig und behauptete, Heino sei ein Nazi.

Heino zeigte ihn wegen Beleidigung, übler Nachrede und Verleumdung an. Er forderte die Unterzeichnung einer Unterlassungserklärung, die sicherstellen sollte, dass Jan Delay ihn nie wieder mit solchen Worten beschimpft. Außerdem verlangte er 20.000 Euro Entschädigung.

Wie die Bild berichtet, hat Heino beides bekommen, Jan Delay hatte keine Chance. Das Geld wird sich Heino aber angeblich nicht in die eigene Tasche stecken, sondern spenden.

"Es geht an zwei Behindertenwerkstätten in Bad Münstereifel und Bethel in Nordrhein-Westfalen", so Heino. Ein kluger Schachzug des Musikers, nun müssten ja auch die letzten Zweifel ausgeräumt sein.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion