Helene Fischer-Parfüm: Eine Gefahr für Schwangere?

Helene Fischer: Denkt sie daran aufzuhören?

21.12.2016 > 11:20

© WENN.com

Viele beneiden Helene Fischer - um ihr Aussehen, ihren Erfolg, ihr Geld und ihr Talent. Man sollte meinen, als derzeit erfolgreichste Sängerin Deutschlands ginge es ihr prächtig. Doch gegenüber Bunte verrät sie, dass die Dinge gar nicht so rosig sind.

Mit dem Leben als öffentliche Person kommt sie gar nicht gut klar. "Ein unschöner Aspekt sind die Paparazzi. Es beschäftigt, belastet und nervt mich extrem. Besonders wenn wir wegen der Paparazzi wieder einmal durch den Hinterausgang verschwinden müssen und meine Fans womöglich glauben, ich würde vor ihnen fliehen", klagt Helene Fischer.

 

Keine Privatsphäre für Helene Fischer?

"In meinem privaten Umfeld will ich normal wahrgenommen werden und mich auch normal verhalten können“, wünscht sie sich. Doch als eine Helene Fischer, ist das nicht so einfach, die Dinge normal weiterlaufen zu lassen. Sobald sie aus der Tür tritt wird es mit dem berühmten Gesicht schwierig: "Ich meide sogar mittlerweile bestimmte Partys und suche mir selbst meine Urlaubsziele entsprechend aus." 

Zwar betont sie, dass sie sich sehr über den großen Erfolg freut, doch lässt sie auch durchblicken, dass Helene auch mit weniger glücklich wäre. "Ich weiß aber auch, dass irgendwann eine Phase kommen wird, wo der Hype abnimmt und die Leute nicht mehr durchdrehen werden bei allem, was ich mache", ist sie sich sicher. Und es klingt fast so, als würde sie sich das sogar wünschen.

 
TAGS:

High Heels Hilfe: Nie wieder schmerzende Füße dank dieser Tipps

Lieblinge der Redaktion