Helene Fischer moderiert nicht mehr den Echo.

Helene Fischer: Durch Barbara Schöneberger ersetzt

10.02.2015 > 00:00

© Getty Images

Die erfolgreichste Phase in der Karriere von Helene Fischer dürfte endgültig zu Ende sein. Die Schlagerkönigin hat einen großen Job abgegeben. Sie wird in diesem Jahr nicht mehr die Echo-Verleihung moderieren.

Statt ihr wird Barbara Schöneberger durch den Abend des ARD führen. Sie war bereits 2009 und 2012 beim Echo im Einsatz, damals aber mit Unterstützung. Beim ersten Mal stand Oliver Pocher an ihrer Seite, beim zweiten Mal war es Ina Müller. "Ich bin offenbar alle drei Jahre an der Reihe. Aber diesmal mach ich's allein - und wer weiß, vielleicht lasse ich mich ja, eingewickelt in ein Vertikaltuch, von der Decke fallen", scherzte Barbara Schöneberger im Ersten.

Die vergangenen zwei Jahre war es die Aufgabe von Helene Fischer, den Echo zu moderieren. Das hatte Spuren hinterlassen beim Bambi leistete sie sich einen peinlichen Versprecher: "Das war der Echo 2013", lautete ihr Schluss-Satz. In Zukunft wird Helene Fischer wohl nicht mehr mit den Veranstaltungen durcheinanderkommen.

Barbara Schöneberger ist nicht die Einzige, deren Auftritt bei der Verleihung des Musik-Preises bereits sicher ist. Als erste Show-Acts verkündete der Sender Herbert Grönemeyer und George Ezra. Ausgestrahlt wird die Veranstaltung am 26. März.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion