Verwandlung! So sah Helene Fischer früher aus.

Helene Fischer: So sah sie früher aus

30.12.2014 > 00:00

© WENN.com / Andreas Karsten/WENN

Helene Fischer war 2014 auf dem Zenit ihres Erfolges. Ihr Hit "Atemlos" wurde rauf und runter gespielt und war der Party-Song des Jahres.

Die Blondine hat dem Schlager sein angestaubtes Image genommen und ihn in die Clubs gebracht. Ihren Erfolg hat Helene Fischer dabei ihrer Mutter zu verdanken. Sie schickte eine Demo-CD an einen Künstlermanager, der ihr mit dem Produzenten Jean Frankfurter einen Vertrag anbot.

Zum ersten Mal im Fersnsehen war Helene Fischer am 14. Mai 2005, wo sie ein Duett mit Florian Silbereisen sang. Es begann ein kometenhafter Aufstieg.

2007 erhielt die ausgebildete Musical-Darstellerin bereits zwei Mal Gold für ihre Alben, wurde als erfolgreichste Sängerin des Jahres ausgezeichnet und ihr Album erreichte Platin-Status. Damals sah sie aber noch ein bisschen anders aus.

Ihre Karriere begann sie mit einem Bob und ein paar Kilo mehr auf den Rippen. 2007 wagte sie einen Kurzhaarschnitt. 2009 kündigte sie mit einem weißen Kleid ihre Verwandlung an: Zum Echo erschein sie mit ihrem Freund Florian Silbereisen in einer weißen Robe, die nicht nur tief ausgeschnitten, sondern auch rückenfrei war.

In diesem Stil ging es weiter. Helene Fischer wurde immer durchtrainierter, präsentierte in hautengen Kostümen Akrobatik-Nummern auf der Bühne. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands, was sie vor Weihnachten wieder unter Beweis stellte. In der Woche vor dem Fest hat es ihr Album "Farbenspiel" zum 14. Mal auf den ersten Platz der Charts geschafft, ein neuer Rekord.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion