Schon 2013 hate Berger Ärger im Flieger

Helmut Berger rastet aus und randaliert im Flugzeug

25.06.2014 > 00:00

© GettyImages

Ex-Dschungelcamper und Schauspieler Helmut Berger ist völlig in die Luft gegangen, doch sein Flieger blieb am Boden. Am Düsseldorfer Flughafen fing er an, in einem Flugzeug von Air Berlin zu randalieren. Das ging so weit, dass die Crew ihn aus dem Flugzeug entfernte.

Auch sollte Berger daraufhin von Sanitätern behandelt werden, doch der exzentrische Schauspieler versteckte sich am Flughafen drei Stunden lang vor den Rettungskräften.

Erst als die Flughafen-Mitarbeiter endlich Bergers Lebensgefährten Florian Wessel erreichten und der mit ihm redete, konnte der Wahnsinn beendet werden. Helmut Berger verließ sein Versteck. Offenbar verschanzte er sich in einer Toilette.

Der Bild bestätigt Wessel: "Ja, es hat diesen Vorfall gegeben, warum Helmut sich so erregt hat, kann ich aktuell nicht sagen."

Für Berger ist das alles nichts Neues. Schon beim Dschungelcamp 2013 gab es für ihn Ärger im Flieger. Laut Berichten sei er schon betrunken am Flughafen angekommen, sollte erst gar nicht mitfliegen, flog dann aber doch und trank im Flieger noch weiter.

Dort habe er gepöbelt: "Arschlöcher, wisst Ihr nicht, wer ich bin?"

Ob bei dem erneuten Ausraster wieder Alkohol mit im Spiel war, ist bislang noch nicht bekannt.

Lieblinge der Redaktion