Konsequent: TLC verbannt "Here Comes Honey Boo Boo" aus dem Programm

"Here Comes Honey Boo Boo": TLC verbannt die Show komplett

24.10.2014 > 00:00

© getty / Police Georgia

In den USA liefen die Reality-Shows um die Kleinkind-Schönheitskönigin Honey Boo Boo schon länger erfolgreich. In Deutschland lief die Geschichte um die White-Trash-Familie mit dem Start des Senders TLC erst richtig an.

Vier Staffeln liefen im amerikanischen Fernsehen. Ein fünfte sei bereits produziert. Doch das kranke Liebesleben der Mutter June Shannon wirft die Show komplett aus dem Programm.

Sie datet angeblich einen verurteilten Kinderschänder. Mark McDaniel zwang eine 8-jährige Verwandte von June zum Oralsex und saß dafür 10 Jahre hinter Gittern. June, die schon vorher mal etwas mit ihm hatte, wurde nun wieder mit ihm in Verbindung gebracht.

Der produzierende Sender TLC zog jetzt Konsequenzen. "Here Comes Honey Boo Boo" wird aus dem Programm genommen und die schon gedrehte fünfte Staffel würde nicht mehr ins TV kommen, wie Nachrichten-Portal TMZ berichtet.

June habe immer wieder geleugnet mit McDaniel in Kontakt zu stehen, doch offenbar glaubt man ihr das seitens des Senders nicht.

Auch TLC Deutschland behält diesen Kurs bei. "Das Thema ist uns bekannt und auch wir werden 'Hier kommt Honey Boo Boo' aus dem Programm nehmen", bestätigt man InTouch Online auf Nachfrage.

Der Sende in den USA scheint besorgt um die 9 bis 20-jährigen Töchter von June Shannon und verspricht: "Die Gesundheit und den Wohlstand dieser bemerkenswerten Kinder zu sichern ist unser höchste Priorität in der Angelegenheit."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion