Herzogin Catherine und Prinz William erwarten 2013 ihr erstes Kind.

Herzogin Catherine & Prinz William: Sie brechen mit den Traditionen

27.12.2012 > 00:00

© getty images

Traditionen, Regeln, Vorschriften - das Leben am Hofe ist streng vorgeschrieben. Persönliche Freiheiten sind eher Ausnahme. Prinz William (30) und Herzogin Catherine (30) bereiten sich zur Zeit auf die Geburt ihres ersten Kindes vor und planen angeblich mit einigen der königlichen Vorschriften zu brechen.

"Sie wollen das Baby so aufziehen, wie sie es für richtig halten. Sie werden das Kind auf sehr moderne Weise aufziehen", sagte Paul Burrell, der ehemalige Butler von Prinzessin Diana der amerikanischen Ausgabe der "Life & Style".

Man solle nicht damit rechnen, dass das Paar der königlichen Tradition in allen Bereichen folgen werde, wenn es um die Erziehung ihres Kindes gehe.

"Diana tat alles, was in ihrer Macht stand, um William und Harry eine normale Kindheit zu ermöglichen. Sie musste aber immer wieder gegen deren Großmutter, Queen Elizabeth II., ankämpfen", erklärte Paul Burrell dem Magazin.

Die Art und Weise, in der Diana ihre Söhne aufzog, soll William und Kate als Grundlage ihres eigenen Erziehungsstils dienen.

Natürlich gebe es einige Traditionen, die nicht gebrochen werden dürften. So werde das Kind von Prinz William und Herzogin Catherine im Kensington Palace, umgeben von Security, aufgezogen werden. Sobald es laufen könne, werde es lernen sich zu verbeugen beziehungsweise zu knicksen.

"William ist auf schmerzhafte Weise bewusst, welche Bürde es mitsichbringt, als nächstes Oberhaupt der königlichen Familie aufzuwachsen. Dein ganzes Leben ist vorbestimmt. Sie wollen, dass ihr Kind eine so normale Kindheit wie möglich hat", verrät ein Palast-Insider.

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion