Kate und William sind überglücklich nach der Geburt

Herzogin Kate: Das Baby-Horoskop für ihren Sohn

23.07.2013 > 00:00

© AFP / Getty Images

Am Nachmittag des 22. Juli 2013 war es endlich so weit: Herzogin Kate und Prinz William wurden Eltern. Zur Welt kam ihr erster Sohn um 16:24 Uhr Ortszeit. Das Baby war somit gerade noch rechtzeitig, um das Sternzeichen Krebs zu haben.

Die Astrowoche hat das Baby-Horoskop für den kleinen Prinzen erstellt, und das prophezeit William und seiner Kate harte Zeiten. Denn ihr Kind wird seinen eigenen Kopf haben und sich nicht so leicht sagen lassen, was es zu tun und zu lassen hat.

Das Sternzeichen Krebs wird im Charakter besonders zu spüren sein. Und Krebse sind gefühlvoll und energiegeladen! Berühmte Krebse sind auch Diane Kruger oder auch Angela Merkel. Aszendent des royalen Babys ist außerdem der Skorpion, der für seine Leidenschaft bekannt ist. Somit scheint der kleine Prinz wohl einiges von seinem Onkel Harry zu haben. Denn der ist ja bekannt für seine Eskapaden und dafür, das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Das Horoskop besagt außerdem, dass das royale Baby eine starke Persönlichkeit entwickeln wird. Das wird es wohl auch brauchen, denn der Rummel um seine Person ist bereits jetzt unglaublich groß. Um mit diesem Druck klarzukommen, ist nicht Stärke von Vorteil, sondern auch eine Verbündete. Die findet der Prinz in seiner Mutter Kate, zu der er ein sehr inniges Verhältnis haben wird. Das sagen die Sterne, und es klingt logisch. Schließlich war Herzogin Catherine den Medienrummel zu Beginn ihrer Beziehung zu William nicht gewöhnt, und musste sich erst damit abfinden. Ihr Nachwuchs soll zwar so normal wie möglich aufwachsen, doch "normal" wird das sicher nicht werden.

Das Horoskop besagt auch, dass der kleine Prinz sehr menschlich und gütig ist und sich für Schwache und Bedürftige einsetzt - in seiner Position ein sehr willkommener Charakterzug. Damit könnte er zum "König der Herzen" und somit zum Nachfolger seiner verstorbenen Oma Lady Diana werden. An die wollten sich Kate und William ursprünglich auch bei der Namenswahl halten, was zu einem großen Streit im Palast führte. Nun, da das Baby ein Junge ist, ist das ohnehin hinfällig. Aber mit diesem Charakter wird der Nachwuchs Prinz William sicher auch ohne "Diana"-Namen an seine Mutter erinnern.

Es wird wohl noch ein paar Jährchen dauern, bis der Neugeborene so weit ist, aber wir haben trotzdem bereits in den Sternen nachgesehen, wie er sich denn in Liebesdingen verhalten wird. Er wird sich viel Zeit nehmen, und seine Partnerin sehr sorgfältig und mit Bedacht wählen. Von den starren Regeln der Monarchie wird er sich wenig beeindrucken lassen, und so handeln, wie er persönlich es für richtig hält.

Auf eine wird er dennoch hören: Seine Mutter Catherine. Aber nicht nur sie, auch die Queen selbst wird ihr ganzes Herz an den Prinzen hängen: Die beiden verbinden nämlich ebenfalls Sternkonstellationen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion