Herzogin Kate: "George ist nicht immer lieb!"

Herzogin Kate: Handy 155 Mal gehackt!

14.05.2014 > 00:00

© WPA Pool/Getty Images

Der Abhörskandal um die britische "News of the World" weitet sich immer weiter aus. Zwar ist die Zeitung inzwischen längst eingestellt worden, aber im derzeit laufenden Gerichtsverfahren gegen das Boulevard-Blatt sind nun neue schockierende Details ans Licht gekommen.

So gab Clive Goodman, ein ehemaliger Redakteur der Zeitung, heute zu, sich in die Handys von Prinz William, Prinz Harry und vor allem Herzogin Kate damals noch Kate Middleton eingehackt zu haben. Ganze 155 Mal habe der Journalist nach eigenen Angaben auf die Mailbox der Herzogin zugegriffen, während er Williams Mailbox 35 und Harrys Mailbox neun Mal abgehört haben will.

Dass er Kates Handy unter anderem an den Weihnachtsfeiertagen 2005 abgehört habe, begründet Goodman damit, dass die damalige Freundin Williams sich zu "einer Person von wachsender Bedeutung" entwickelt habe. Der letzte Hack-Angriff auf Kates Mobiltelefon fand am 7. August 2006 statt ein Tag bevor Goodman von der Polizei verhaftet wurde.

Auch wenn die Abhöraktionen damit knapp acht Jahre zurückliegen, dürften William und Kate über die neuen Enthüllungen verständlicherweise "not amused" sein. Man kann ihnen nur wünschen, dass sie die krassenEingriffe in ihre Privatsphäre gemeinsam verarbeiten.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion