Herzogin Kate

Herzogin Kate: Ihr Assistent spricht Klartext

12.10.2017 > 10:07

© Getty Images

Nach der Nachricht von Kates Schwangerschaft verschwand die Herzogin aus dem Rampenlicht. Vor sechs Wochen nahm die Frau von Prinz William ihren letzten öffentlichen Termin wahr. Grund für ihre Abwesenheit ist eine starke Form der Schwangerschaftsübelkeit. Auch bekannt unter dem Namen "Hyperemiesis Gravidarum". Am Dienstag war das Mitglied der britischen Royals zum ersten Mal wieder bei einem öffentlichen Termin zu sehen. Dabei konnten ebenfalls erste Blicke auf ihren Babybauch geworfen werden. Aber geht es der Herzogin wirklich besser?

 
 

Herzogin Kates Assistent über ihren Gesundheitszustand

Der Assistent von Herzogin Kate berichtet, dass die Frau von Prinz William zwar auf dem Weg der Besserung ist, aber nach wie vor unter "Hyperemiesis Gravidarum" leiden würde. Am Dienstag war davon allerdings nichts zu merken. In einem blauen Spitzenkleid präsentierte sich Herzogin Kate der Öffentlichkeit und strahlte über beide Ohren. Die Freude über ihren dritten Sprössling war der Mutter von Prinz George und Prinzessin Charlotte förmlich ins Gesicht geschrieben. Trotz ihrer beschwerlichen letzten Wochen riss Kate alle Blicke auf sich.

Herzogin Kate und Prinz William machen Urlaub

Herzogin Kate & Prinz William: Babymoon in Schottland

TAGS:

High Heels Hilfe: Nie wieder schmerzende Füße dank dieser Tipps

Lieblinge der Redaktion