Prinz William und Kate: Taufpaten für George stehen fest

Herzogin Kate & Prinz William: Taufpaten für George sind keine Royals

14.10.2013 > 00:00

© Getty Images

Dass bei Baby George alles anders wird, haben Prinz William und Herzogin Kate schon vor seiner Geburt klar gemacht. Sie wollen die strengen, royalen Traditionen durchbrechen und ihren eigenen, modernen Weg der Kindererziehung gehen.

Dass das nicht nur leere Worte waren, machen Prinz William und Herzogin Catherine auch bei der Taufe von Prinz George klar. Wie die "Sunday Times" berichtet, haben Prinz William und Kate inzwischen die Taufpaten für ihren Sohn ausgesucht.

Wider Erwarten und gegen das Protokoll sind die keine royalen Verwandten. Weder Pippa Middleton, die Schwester von Kate, noch Prinz Harry werden diese Aufgabe übernehmen.

Stattdessen fiel die Wahl von Prinz William und Herzogin Kate auf zwei gute Freunde. Angeblich soll Fergus, mit dem beide an der Uni eine WG hatte, einer der Taufpaten sein. Den weiblichen Part übernimmt Emilia, eine Freundin von Catherine, die sie seit dem College kennt.

Es soll sogar einen dritten Taufpaten geben: ein langjähriger Vertrauter von Prinz William wird ebenfalls dabei sein.

Die Taufe am 23. Oktober wird nicht nur wegen der Wahl der Taufpaten etwas Besonderes. Die soll in der "St. James's Palace"-Kapelle in London stattfinden, die kleiner ist, als die, in der beispielsweise Prinz William getauft wurde. Herzogin Kate und Prinz William wollen das Fest im familiären Kreis halten. Laut "Daily Mail" sollen sogar die adeligen Verwandten wie Prinzessin Anne und Sophie nicht eingeladen sein.

Ob das noch für böses Blut unter den Blaublütlern sorgen wird?

TAGS:
Lieblinge der Redaktion