Kate und William sind überglücklich nach der Geburt

Herzogin Kate: Wie soll das Royal Baby denn nun heißen?

23.07.2013 > 00:00

© AFP / Getty Images

Der offizielle Titel steht schon fest: Seine königliche Hoheit Prinz (...) von Cambridge.

In den Klammern gilt es jedoch eine wichtige Lücke zu schließen - immerhin sollte da eigentlich der BABYNAME stehen. Bislang gibt es jedoch noch keinen. Zumindest weiß die Öffentlichkeit nichts davon.

Dass Herzogin Catherine (31) gestern Abend einen Jungen zur Welt gebracht hat, dürfte etwa 70 Prozent der Briten ziemlich überrascht haben. So viele haben laut Angaben der Wettbüros nämlich darauf getippt, dass es ein Mädchen wird. Auch bei dem Namen gab es einen klaren Favoriten: Alexandra lag weit vorne.

Nun gilt es umzudenken: Ein Jungenname muss her. Da liegen bisher historische Namen hoch im Kurs. Laut der Wettfirma "William Hill" steht bei den Briten derzeit George an erster Stelle. Auch Prinz Albert gilt als denkbar. Viele könnten sich jedoch auch vorstellen, dass das Baby nach Williams Vater oder Großvater, also Charles oder Philipp bekannt wird. Allerdings gelten auch exotische Namen nicht als ausgeschlossen: Boniface und Theophilus werden ebenfalls als mögliche Babynamen in Betracht gezogen.

Angeblich haben auch Kate und William bis zur Geburt nicht gewusst, welches Geschlecht ihr Baby haben würde. Hoffentlich haben sie sich im Vorfeld trotzdem schon ein paar Gedanken über Jungennamen gemacht. Sonst läuft es am Ende wie nach der Geburt von Prinz William: Da dauerte es eine Woche, bis der Name verkündet wurde. Oder schlimmer noch: Bei Prinz Charles verging 1948 ein ganzer Monat, bis feststand, wie der Knabe heißen soll...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion