Hilary Duff wird verklagt

Hilary Duff wird verklagt

19.06.2012 > 00:00

Hilary Duff wird zwei Jahre, nach dem sie in einen Autounfall verwickelt war, nun von der Unfallgegnerin verklagt. Die Sängerin und Schauspielerin wird jetzt von einer Frau namens Rachel Owens verklagt, die 2010 in einen Unfall mit der Musikerin verwickelt war. Obwohl der Unfall, bei dem Duff mit ihrem Auto in Owens Wagen gefahren war, bereits zwei Jahre zurückliegt, fordert die Frau erst jetzt Schmerzensgeld in nicht bekannter Höhe. In Los Angeles reichte sie deshalb nun eine Klage ein, in der sie behauptet, sie habe seit dem Unfall so starke "psychische und physische Schäden", dass sie auch heute noch erwerbsunfähig sei und nicht arbeiten gehen könne. Duff ist dabei nicht die einzige prominente Dame, die Jahre später nach einem Autounfall noch auf Schmerzensgeld verklagt wird. Auch die skandalgeplagte Lindsay Lohan wurde Anfang des Jahres von einem Paparazzo verklagt, der vor zwei Jahren von ihrem Fahrer angefahren wurde, als die Aktrice einen Nachtclub verließ. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion