Hilary Swank verklagt kalifornisches Unternehmen

Hilary Swank verklagt kalifornisches Unternehmen

15.05.2012 > 00:00

Hilary Swank wehrt sich gerichtlich dagegen, dass ein Unternehmen aus Kalifornien ihre Bilder zu Werbezwecken benutzt. Die "Million Dollar Baby"-Darstellerin verklagt jetzt ein Unternehmen aus Kalifornien, das unerlaubter Weise Bilder aus ihrem Oscar-gekrönten Film genutzt haben soll, um damit zu werben. Swank hat nun Klage gegen Robert's Home Audio and Video eingelegt, um nach Berichten von tmz.com eine nicht näher genannte Summe Schadenersatz einzufordern. In dem Schreiben, das dem Gericht von Los Angeles vorliegt, heißt es: "Die Beschuldigten haben nicht nach Frau Swanks Erlaubnis gefragt, ihre Bilder oder ihre Identität in der Werbekampagne benutzen zu können." Zudem habe sie auch nicht zugestimmt, mit der Firma in Verbindung gebracht werden zu wollen "oder die Produkte oder Leistungen der Beschuldigten zu vermarkten." Erst im vergangenen Monat hatten sich auch die beiden Hollywoodstars George Clooney und Julia Roberts dagegen gewehrt, dass ihre Fotos von einem Unternehmen zu Werbezwecken genutzt wurden und ihrerseits Klage gegen die betreffende Firma eingereicht. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion