Martin Freeman spielt ein letztes Mal Bilbo Beutlin

"Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere" - Der Trailer zum dritten Teil ist da

07.11.2014 > 00:00

Am 10. Dezember soll es Enden. Der letzte Teil der Hobbit-Trilogie kommt in die Kinos und verspricht jetzt schon absolutes Bombast-Kino.

Seit heute können wir uns die ersten Bilder des großen Finales anschauen. Der erste Trailer von "Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere" lässt sogar die gigantischen Schlachtszenen der "Herr der Ringe"-Trilogie alt aussehen.

Im zweiten Teil "Der Hobbit: Smaugs Einöde" eroberten die Zwerge mit Hilfe von Bilbo Beutlin ihren Berg und das Gold zurück. Doch dadurch ist der Drache Smaug aufgeweckt worden und wütete um den Berg herum. Die verzweifelten Menschen der Seestadt Esgaroth bitten die Zwerge um Hilfe und Unterschlupf. Anführer Thorin denkt jedoch nicht daran. Die Konflikte zwischen Zwergen, Menschen, Elben und Adlern eskaliert und ein Krieg droht. Doch dann sehen sich alle vier Parteien einem noch viel größeren gemeinsamen Problem gegenüber: Sauron ist wieder erwacht und schickt ein Heer von Orks, dass sie nur gemeinsam bezwingen können.

Schon der Trailer verspricht, dass Regisseur Peter Jackson noch ein letztes Mal kräftig klotzen, anstatt zu kleckern. Mit dem dritten Teil des Hobbits endet dann auch die Vorgeschichte zu "Der Herr der Ringe". Zwar sind damit die beiden großen bekannten Geschichten aus der Fantasy-Welt von Mittelerde verfilmt, doch an weiteren Romanvorlagen von J.R.R Tolkien mangelt es nicht. In vielen weiteren Geschichten befasste sich der Autor weiter mit der Geschichte von Mittelerde.

Die Frage ist nur, ob auch das nächste Mal wieder Fan-Liebling Peter Jackson auf dem Regiestuhl sitzt.

Lieblinge der Redaktion