Tim und Bea wagen es und heiraten direkt

"Hochzeit auf den ersten Blick": Tim und Bea nach der Blind Wedding

17.11.2014 > 00:00

Treibt Sat1 damit nun die Scheidungsquote in die Höhe oder zeigt "Hochzeit auf den ersten Blick" wirklich verliebte Menschen, die den sogenannten Bund fürs Leben eingehen.

Das Konzept der Show ist einfach und konsequent. Dates in teuren Restaurants, taktieren bei den ersten Anrufen, Unklarheiten über den Beziehungsstatus & Co. werden in der neuen Dating-Show einfach weggelassen.

Statt einen Mann mit 22 Frauen nach Südafrika zu schicken, gibt es hier Blitzpaarung mit Konsequenzen.

Ein "Expertenteam" sucht Kandidaten und tüftelt aus, wer zu wem passt. Da werden dann auch durchaus Menschen zu Eheleuten, weil ihnen beiden die Farbe Lila gefällt. Diese Paare sehen sich dann zum ersten Mal bei einem Date auf dem Standesamt, um dort direkt zu heiraten. Keine halben Sachen also.

Das erste Paar dieser Show sind Tim und Bea. Offenbar scheinen sie an die Idee zu glauben. Sie gingen nicht den Weg, die Hochzeit direkt wieder zu annullieren, sondern gehen erstmal direkt in die Flitterwochen.

Tim gibt sich im Gespräch mit Bild vollkommen überzeugt von seiner Blitzehe: "Ich bin mir hundertprozentig sicher, dass es klappen wird. Ich glaube auch, dass das Ziel, was wir beide haben, uns direkt verbunden hat. Ich habe immer gesagt, es wird gut, aber so toll habe ich es mir nicht vorgestellt."

Schräg! Doch bist jetzt geht das Konzept auf und die beiden haben sich seit dem Dreh offenbar noch nicht getrennt. In den kommenden Folgen wird sich zeigen, wie sich die frischgebackenen Eheleute in nach ihrer Blitzehe annähern.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion