Brav ist out. In Hollywood sind die Bad Girls los. Rihanna, Miley Cyrus und Co. mischen den Laden auf

Hollywoods größte Bad Girls

24.08.2014 > 00:00

Vielleicht war die brave Britney Spears, die aller Welt versprach mit dem Sex bis nach der Ehe zu warten, 1999 angesagt.

Doch heute weht bei den Popstars und Models ein anderer Wind. Rihanna und Kesha machen es vor. Sie leben Sex, Drugs and Rock 'n' Roll voll aus und haben damit Erfolg.

Auch Miley Cyrus zieht nach. Vom braven Disney-Girl mauserte sich zum derzeit kontroversesten Pop-Act, sodass teilweise sogar ihre obszönen Konzerte verboten werden.

Zahm und züchtig ist endgültig out. Von hier an übernehmen die Bad-Girls.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion