Guido Maria Kretschmer gibt bei "Hotter than my Daughter" nicht nur Stylingtipps

Hotter than my Daughter: Guido Maria Kretschmer als Dating-Coach?

14.05.2014 > 00:00

© RTL/ Gregor Hübl

Wenn jemand prädestiniert dafür ist, modisch komplett unterschiedlich eingestellte Mütter und Töchter in Stylingfragen zu beraten, dann ganz sicher Guido Maria Kretschmer. Schließlich zählt der 49-Jährge nicht nur zu den der beliebtesten Designer Deutschlands, sondern hat dank "Shopping Queen" auch schon einen ziemlich breiten Einblick in die Kleiderschränke deutscher Frauen bekommen.

Dass es in der heutigen Sendung von "Hotter than my Daughter" dann auch vier gelungene Make-Overs zu bestaunen gab, überrascht da eigentlich wenig. Ob schrill oder unscheinbar, gertenschlank oder ein paar Kilos zu viel auf den Hüften Guido hatte für jede der vier Frauen ein geeignetes Outfit zur Hand.

Doch Guido wäre wohl nicht Guido, wenn es ihm nicht nur um das Styling, sondern auch um so persönliche Dinge wie das Privatleben der Teilnehmerinnen gehen würde. In der heutigen Folge erkundigte er sich zum Beispiel bei der schüchternen Sabrina, ob sie denn einen Freund habe. Als diese das verneint und beteuert, wegen ihres Hundes gar keine Zeit für eine Beziehung zu haben, bleibt der Modemacher skeptisch und glaubt vielmehr, dass Sabrinas Zurückhaltung Grund für ihren Single-Status sein könnte.

"Ich finde es schade, wenn sie anfängt, sich zu verstecken", diagnostiziert Guido und verordnet Berufssoldatin Sabrina ein Outfit, mit dem der nächste Freund sicher nicht mehr weit ist: enge Lederhose, hohe Schuhe und eine goldene Glitzerjacke.

"Jetzt ist sie definitiv heiß", lobt Mutter Michaela nach dem Umstyling. Und Sabrina? Die wirkt mit ihrem neuen Look gleich wesentlich selbstbewusster - und ganz und gar nicht mehr wie jemand, der sich verstecken will. Da hat Guido seine Mission wohl gleich im doppelten Sinne erfüllt - als Modemacher und als Dating-Coach.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion