Hudgens immer noch erschüttert über Jacksons Tod

Hudgens immer noch erschüttert über Jacksons Tod

13.07.2009 > 00:00

Vanessa Hudgens ist immer noch zutiefst erschüttert über Michael Jacksons Tod - denn sie lernte den King Of Pop und seine Kinder gerade kennen. Die Schauspielerin enthüllt, dass der verstorbene Sänger und seine Kinder die Besetzung von "High School Musical" besuchten, als sie in Las Vegas auf Tour war - und sie, ihr Freund Zac Efron und ihre Co-Stars verblüfft waren. Jackson erhielt eine Freundschaft mit Hudgens aufrecht und sie ist nun am Boden zerstört, dass sie nie wieder mit ihm sprechen können wird. Hudgens: "Ich hatte die Chance, ihn kennen zu lernen, das war unglaublich. Kenny Ortega, der Regisseur von 'High School Musical', arbeitete mit ihm an seiner letzten Tour und er kam zu einer der Shows, als wir mit 'High School Musical' auf Tour in Vegas waren. Er kam mit seinen Kids hinter die Bühne und er war einfach so süß und so normal und es ist wirklich traurig. Ich werde mich immer daran erinnern. Es war extrem unwirklich. Ich bewundere ihn so sehr, so wie der Rest der Welt, aber mit ihm sprechen zu können und sehen, dass er ein normales menschliches Wesen ist, war verrückt. Ich konnte noch einmal am Telefon mit ihm reden... Es war so merkwürdig; wie machst du Smalltalk mit Michael Jackson? Es war komisch, aber er war so freundlich und großherzig." © WENN

Lieblinge der Redaktion