Hugh Grant spielt Fieslinge

Hugh Grant spielt Fieslinge

16.02.2012 > 00:00

Hugh Grant will sein Image als netter Kerl abschütteln und spielt gleich mehrere "unglaublich fiese" Figuren in "Der Wolkenatlas". Der britische Schauspieler wird neben Tom Hanks, Halle Berry und Susan Sarandon im neuen Film des deutschen Regisseurs Tom Tykwer und der Brüder Andy & Larry Wachowski zu sehen sein. Grant spielt darin sechs verschiedene Charaktere, die sehr wenig mit den romantischen Hauptrollen zu tun haben, für die er sonst bekannt ist. Dem "Empire"-Magazin verriet er: "Ich habe sechs kleine Auftritte in diesem seltsamen, aber anspruchsvollen Film. Ich töte und ich vergewaltige und ich trage auch einen Haufen Make-up am ganzen Körper. Man würde wahrscheinlich gar nicht merken, das ich es bin! Aber es hat Spaß gemacht. Bevor ich das Drehbuch gelesen habe, wollte ich es ablehnen, was ich meistens tue, aber ich wollte unbedingt einmal die Wachowskis treffen, die ich immer schon sehr bewundert habe. Und sie sind tatsächlich faszinierend und auch sehr charmant. Die Figuren, die ich spiele, sind unglaublich fies. Ich habe mich selbst ganz schön auf die Probe gestellt. In einer der Geschichten bin ich ein Kannibale, ungefähr 2000 Jahre in der Zukunft, und ich dachte: 'Das kriege ich hin, ganz einfach.' Und dann stehe ich plötzlich in einem Lendenschurz auf einem Berg in Deutschland und mir wird gesagt: 'Du bist jetzt hungrig! Wir brauchen unbedingt einen echten Fleischfresser, wie einen extrem hungrigen Leoparden!' Und ich denke, 'Das kriege ich nicht hin, gebt mir einen witzigen Spruch!'" Der "Vier Hochzeiten und ein Todesfall"-Star ist selber schon sehr gespannt auf den fertigen Film: "Es wird aufregend sein, zu sehen, was daraus geworden ist. Ich habe schon einige Ausschnitte gesehen und es ist beeindruckend. Jeder der Regisseure hat seinen eigenen Teil des Films mit seinem eigenen Team gedreht. Es ist bemerkenswert." "Der Wolkenatlas" wird noch in diesem Jahr in die deutschen Kinos kommen. © WENN

Lieblinge der Redaktion